Aktuelles im Oktober 2019

Neues Zuhause Östringen - Interviews mit Flüchtlingen

Das vierte Interview in der Reihe „Neues Zuhause Östringen“ stellt Lamin J. aus Gambia vor. Das Gespräch mit Lamin und seinem Arbeitgeber Frank Hildenbrand führte Kevin Forsyth, Bundesfreiwilligendienstler im Integrationsbüro.

Bild und Text: Stadtnachrichten Östringen vom 15. März 2019

Wann sind Sie nach Deutschland gekommen?
L: Im Frühling 2013 bin ich nach Deutschland gekommen. Das ist jetzt fast sechs Jahre her. Zuerst war ich für zwei Monate in Karlsruhe und dann für zwei Jahre in Ettlingen. Dort habe ich eine VABO-Klasse an meiner Berufsschule besucht mit dem Ziel B1-Level in Deutsch. Anfang 2016 bin ich schließlich nach Eichelberg gekommen.

Was machen Sie beruflich?
L:
Ich bin im letzten Jahr meiner Ausbildung zum Elektroniker in Energie -und Gebäudetechnik. Angefangen habe ich im September 2016 bei der Firma Hildenbrand Elektrotechnik GmbH in Elsenz. Nach einer Berufsberatung in Karlsruhe habe ich ein viertägiges Praktikum bei Hildenbrand gemacht. Als ich mich dort für eine Ausbildung beworben habe, wurde ich auch genommen.
H: Lamin ist jemand, der sich für die Ausbildung wirklich ins Zeug legt. Auch in der Praxis macht er eine saubere Arbeit. Man muss aber auch eingestehen, dass es bei ihm mit der Theorie hapert. Gerade, was das Sprachliche angeht, tut er sich mit dem Stoff in der Berufsschule schwer. Aber auch die bürokratischen Hürden machen es ihm und uns als Betrieb nicht leicht. 

Lamin J., 24, aus Gambia mit seinem Chef Frank Hildenbrand

Welche Hürden sind das?
L:
Dass ich meinen Pass alle drei Monate im Landratsamt verlängern lassen muss. Kurz vor meiner Zwischenprüfung wurde mein Pass sogar nur für einen Monat verlängert. Das ist sehr stressig für mich. Ich will mich auf das Lernen konzentrieren, aber das mit dem Pass habe ich immer im Kopf: Darf ich jetzt bleiben und meine Ausbildung zu Ende machen oder nicht? Wie es mit der Aufenthaltserlaubnis nach der Ausbildung weitergeht, weiß ich auch nicht.
H: Die Sache mit seinem Führerschein stellt uns auch vor Schwierigkeiten. Wir müssten Lamin morgens auf die Baustelle bringen, das Werkzeug abstellen und ihn nachmittags wieder abholen. Das kann natürlich auch keine dauerhafte Lösung sein.
L: Den theoretischen Teil meiner Führerscheinprüfung habe ich schon bestanden. Jetzt warte ich schon seit über sechs Monaten auf die Zulassung zur praktischen Prüfung.

Wo wohnen Sie zurzeit?
L:
Ich wohne noch in der Anschlussunterkunft in Eichelberg. Ich habe lange versucht eine kleine Wohnung zu finden, aber noch kein Glück gehabt.
H: Glücklicherweise haben wir einen Mitarbeiter, der sich dazu bereit erklärt hat, Lamin aus Eichelberg abzuholen, und ihn nach Elsenz zur Arbeit fährt.

Was fällt Ihnen hier auf verglichen mit Ihrer Heimat Gambia?
L: In Gambia ist es sehr schwer, an eine Arbeit zu kommen, und die Bevölkerung ist arm. Der Umgang miteinander ist auch anders. In meiner Heimat sind die Menschen sehr herzlich. Mir ist aufgefallen, dass man hier distanzierter ist. Am Anfang habe ich noch oft die Leute auf der Straße gegrüßt, wie man das in Gambia eben macht. Aber ich habe keine Antwort bekommen. Also habe ich irgendwann aufgehört zu grüßen und mich daran gewöhnt.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
L: Am Wochenende gehe ich immer Joggen. Früher habe ich noch Fußball in Weingarten und Ettlingen gespielt. Aber seit ich in der Ausbildung bin, habe ich dafür keine Zeit mehr. Ab und zu gehe ich noch in die Disco mit Freunden. Vielleicht einmal in zwei Monaten.

Über was freuen Sie sich hier?
L:
Ich bin dankbar für meine Chefin und meinen Chef und das tolle Team im Betrieb. Ich habe auch eine nette Familie in meiner Nachbarschaft kennengelernt, die hat mich auch schon zum Essen eingeladen. Das hat mich sehr gefreut.

Was wünschen Sie sich?
L: Meine Ausbildung zu schaffen und hoffentlich in Deutschland bleiben zu können.

Neue Polo Shirts und Jacken Dank treuer Sponsoren

Die Schützenjugend des Schützenvereins Elsenz wurde für die Wettkämpfe und Meisterschaften mit neuen Polo- Shirts  und Trainingsjacken ausgerüstet.

Wir wünschen viel Erfolg!!!

Gira Studio

Ein rundes Design.
Rund und eckig, schwarz und weiß: Das neue Schalterprogramm Gira Studio aus hochwertigem Glas setzt auf Kontraste. Als Aufputz-Variante im trendigen Design-Interieur oder als Unterputz-Variante im gehobenen Wohnraum. Kombiniert mit den Einsätzen aus dem Gira System 55 lassen sich mit Gira Studio viele moderne Designs und zukunftssichere Installationen realisieren.

Bild und Text: www.gira.de

Der Smart Home Wunschzettel

Ein smartes Zuhause kann viele Wünsche erfüllen – mehr Komfort, mehr Sicherheit und auch mehr Energieeffizienz. Aber oft ist die Planung ganzheitlicher Lösungen sehr kompliziert. 

Wie wäre es, wenn das jetzt ganz leicht online ginge? So einfach wie ein Weihnachts-Wunschzettel. Gira, einer der Innovationsführer für Gebäudetechnik made in Germany, bietet nun einen Smart Home Konfigurator, der alles viel leichter, schneller und sicherer macht: Gira by Feelsmart auf www.feelsmart.de/conf/de/basic/girabyfeelsmart

Für Sascha Panek und seine Familie war klar, dass ihr neues Zuhause smart sein muss. „Da man als Eltern von kleinen Kindern im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun hat, wollen wir uns unser Zuhause so komfortabel wie möglich gestalten.“ Als die junge Familie die Modernisierung ihres schönen alten Hauses von 1907 in Essen anging informierten sie sich umfassend über die verschiedenen Systeme und Produkte. Weil sie nicht nur einzelne Funktionen, sondern eine ganzheitliche, datensichere und auch von unterwegs steuerbare Smart Home Anlage wollten, entschieden sie sich für den weltweit führenden Standard KNX.

Über 400 Firmen haben sich auf diesen Standard geeinigt. Doch damit ging die Suche erst richtig los:
Welche Systeme und Komponenten passen zusammen? Was lässt sich womit steuern? Und wie können die Funktionen den einzelnen Räumen zugeordnet werden? Der Weg zum smarten Wohnkomfort ist manchmal sehr kompliziert. Diese Erfahrung hat nicht nur Familie Panek gemacht.

In drei Schritten zum Smart Home
Um den Paneks und vielen anderen die technische Ausstattung ihres smart home zu erleichtern hat Gira, einer der Innovationsführer im Markt für intelligente Gebäudetechnik, gemeinsam mit der Plattform Feelsmart einen Konfigurator auf den Markt gebracht. In nur drei Schritten können sie die smarte Ausstattung für Zuhause festlegen – ganz egal ob Neubau oder Renovierung.
Im ersten Schritt werden mit wenigen Angaben die Räume angelegt. Das System berechnet dann im Hintergrund die Möglichkeiten für das jeweilige Zimmer. Danach einfach festlegen, welches Design für Schalter, Steckdosen und weitere Bedienelemente gewünscht wird. Mit diesen Angaben gefüttert schlägt der Konfigurator dann Ausstattungspakete in verschiedenen Preiskategorien vor. Zudem können weitere Anforderungen ergänzt werden – zum Beispiel für erweiterte Sicherheitsfunktionen. Mit Gira by Feelsmart sind Sie sicher, dass sie nichts vergessen. Denn das System denkt automatisch mit, schlägt ggf. Komponenten vor, die ergänzt werden müssen. Wenn die Pakete ausgewählt sind bekommen Sie als Nutzer eine pdf-Datei mit allen relevanten Angaben und einem speziellen Code, mit dem Sie Ihre Planung immer wieder aufrufen und verfeinern können. Die Planung für das Zuhause der Paneks wäre mit Gira by Feelsmart in weniger als 45 Minuten abgeschlossen gewesen.

Auf Wunsch können Sie uns als Fachmann einbeziehen
Was tun, wenn das Zuhause dann smart geplant ist? Nach einer neuen Studie des Branchenverbandes Bitkom werden 48% aller Smart Home Anlagen mit Hilfe eines qualifizierten Handwerkers installiert bzw. in Betrieb genommen. Auch dafür bietet Gira by Feelsmart eine Lösung. Den Code Ihrer angelegten Planung können Sie nämlich einfach und unverbindlich an uns weiterleiten, dann können wir als Fachbetrieb gleich in der bestehenden Planung weiterarbeiten.
Gira by Feelsmart macht die Planung des Smart Home einfacher, schneller und komfortabler als je zuvor. Produkte können bequem ausgesucht und zugeordnet werden, nichts wird vergessen, es gibt keine Missverständnisse mehr, der wir bekommen Ihre Wunschliste nachvollziehbar und eindeutig übermittelt. Und schon von Anfang an gibt es eine Orientierung zum Gesamtpreis der eingesetzten smarten Produkte.

So einfach geht Smart Home: www.feelsmart.de/conf/de/basic/girabyfeelsmart